News

GM-Final im Albisgüetli

Nach 2 Jahren Pause konnte dieses Jahr wieder eine Morgärtler Gruppe am Gruppen-Final im Feld D teilnehmen. Der Tag verlief insgesamt etwas turbulent, deshalb folgt an dieser Stelle ein etwas ausführlicherer Bericht...

Die erste Runde startete für die Hauptseer Delegation morgens um 8 Uhr. Die ersten 4 Schützen absolvierten das Programm ohne grosse Probleme, wenn auch die Resultate in Summe nicht wie erhofft ausfielen und einige schlechte Schüsse verzeichnet werden mussten. Der 5 Schütze Josef Hotz startete sehr gut, musste aber als 9. Schuss einen unerklärlichen Nuller (kein Scheibenfehler ersichtlich) hinnehmen. Nach Rücksprache mit der Jury wurde das Programm fertig geschossen. Zusammen mit einer anderen Sektion welche dasselbe Problem hatte wurde anschliessend ein Rekurs eingelegt, welcher gutgeheissen wurde. Der Nuller-Schuss konnte nachgeschossen werden, so weit so gut. Die erzielten 681 Punkte reichten aber erwartungsgemäss nicht für die Qualifikation zur 2. Runde.

Mit Erstaunen mussten wir dann aber feststellen, dass auf "unserer" Scheibe auch später nicht alles nach Plan lief. 2 verschiedene Standardgewehr-Gruppen hatten auf der Scheibe schlechte Schüsse (keine Nuller). Bei der einen Gruppe erfolgte dann ein Scheibenwechsel, worauf die fehlerhafte Scheibe in den folgenden Runden nicht mehr eingesetzt wurde. Es bleibt somit ein schaler Beigeschmack, da unklar ist, ob auch die Morgärtler Resultate von der Scheibe beinflusst wurden oder ob sie zu dem Zeitpunkt die Schüsse noch korrekt anzeigte...

 

In der Galerie wurden noch einige Bilder vom GM-Final hinzugefügt.

   
© 2013 www.sg-am-morgarten.ch